gemeinsam-verrueckt

Gemeinsam gegen Intolleranz
 

Letztes Feedback

Meta





 

Enttäuscht

Fragen über Fragen quälen mich. Ich habe so viele Fragen und so wenige Antworten. Die am meisten gestellte Fragen ist "Warum?"

Warum das Ganze? 

Warum die Schmerzen?

Warum diese Sehnsucht? 

Warum stehe ich immer noch unter Spannung? 

Warum lässt mich diese Magen verdrehende und schmerzhafte Enttäuschung nicht in Ruhe?

Ich bin grade an so einem Punkt, an dem ich innerlich durch drehe. Ich fühle mich zum zerreißen angespannt. Es kommt mir so vor als würde ein Schwarm schwarzer Krähen in mir wild hin und her flattern und immer gegen meine Haut, von innen, stoßen. Ich würde mich am liebsten auseinander reißen um den Schwarm schwarzer Vögel los zu werden. 

Ich fühle mich müde und erschöpft. Und habe auch Probleme damit, die richtigen Worte für euch zu finden. Ich komme mir schlecht vor. Fühle mich übel und denke mir so "einfach ins Bett und nichts tun". Aber ich weiß, dass das nicht geht. Ich werde gleich ein wenig online shoppen und Zeit mit meinen Eltern verbringen, weil das schlechteste was ich tun kann ist jetzt allein zu sein und mich abzuschotten von der Welt. Ich muss das Ganze jetzt einfach ertragen und stark sein. Ich grübele weiter über ein neues Tattoo nach bzw. wie ich meine, die ich schon habe, verbinden kann um daraus ein großes Bild zu machen.

Ich freue mich schon drauf, in 6 Wochen wieder unter der Nadel zu liegen und den Schmerz auszuhalten um daraus etwas schönes zu machen.  

Außerdem denke ich in letzter Zeit auch viel über das Leben an sich nach, was es eigentlich heißt zu leben und wie man das Beste aus seinem Leben machen kann. Ich sehe momentan vieles mit anderen Augen und bin von den Kleinigkeiten dieser Welt, die wahrscheinlich die wenigsten wahr nehmen, fastziniert. Ich möchte gerne eine Spiegelreflexkamera haben um das auszudrücken was ich empfinde und um auch die kleinen Dinge im Leben zu beleuchten, die oft übersehen werden.

Außerdem ist es grausam zu hören wie "ernst" mein Vater meine Krankheit doch nimmt. Es ist schon Jahre so gewesen, dass nur er jammern darf und krank sein darf, weil er seit 2005 zuhause ist. Ich möchte mir gerne die DVD bestellen von "Vielleicht lieber morgen", weil dieser Film mich so berührt hat und es einfach mein Film ist. Als ich den Film gesehen habe konnte ich nicht aufhören zu weinen, weil ich mich in dem Protagonisten Charlie wieder finde. Er spiegelt meine Person und meine Krankheit so genau wieder, als hätte ich das Drehbuch dazu geschrieben. Es raubt mir einfach den Atem. Ich liebe diesen Film nicht, ich vergöttere ihn. Einen besseren Film habe ich noch nie gesehen und ich habe ihn mir jetzt einfach bestellt, denn so einen Film MUSS man gesehen haben! Es ist einfach der Wahnsinn!

Schaut ihn euch an. Es lohnt sich wirklich!

 

 

Wir sind GEMEINSAM verrueckt!

24.1.15 17:28

Letzte Einträge: Dem Tod sehr Nahe !, 16.02.2015

bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Marcel (24.1.15 19:13)
Diese "Sch..." Kommentare kann man auch löschen...
-Einträge/Übersicht/letztes Feedback/mehr...


dunkelumrandet / Website (24.1.15 19:57)
Fragen sind erst dann schlimm, wenn man nur eine falsche oder überhaupt keine Antwort auf sie findet.
Ich kenne das Gefühl nur zu gut, sie erdrücken einen förmlich, sie lasten auf dir und hindern dich an allem, sie scheinen dir nicht von der Seite weichen zu wollen.
Und es geht schon, einfach mal nichts zu tun, sich zu verkriechen, die Decke über den Kopf zu ziehen und nichts mehr hören zu wollen, aber es hilft einem nur kurz und nicht auf die Dauer. Aber ich weiß, obwohl ich dich kaum, oder eher gar nicht kenne, dass du ein Mensch bist, der es schafft zu kämpfen. Erfolgreich.
Drück dich


(26.1.15 17:43)
Ja sie fangen an einen zu erdrücken.. Ja ich kenne das, morgens möchte ich dann am liebsten liegen bleiben und nichts tun. Aber das geht bestimmt nicht immer gut, da hast du schon recht.
Dankeschön.
Drück dich zurück )

Und zu den "Sch..." Kommentaren: Die bekomme ich schon seitdem mein Blog online ist und es nervt mich einfach nur noch... Aber naja, einfach hartnäckig löschen und dann hört das irgendwann auch auf

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen